Deutsche sitzen zu viel und bewegen sich zu wenig

Nicolai Koch

Zu diesem Ergebnis kommt die Bewegungsstudie der Techniker Krankenkassen (TK) „Beweg Dich, Deutschland“.

Durchschnittlichen sitzt der Deutsche mittlerweile sieben Stunden am Tag. Zustande kommt dieser Wert oft durch eine niedrige Motivation, Sport zu treiben. Etwa die Hälfte der Berufstätigen gibt zudem an, dass sie den Arbeitgeber in der Pflicht sehen, Bewegungsangebote zu schaffen. Dennoch – so die Studie – verzichten viele auch in der Freizeit auf Sport und verbringen diese lieber sitzend auf der Couch.

Am Ende scheint es wichtig, die Menschen dort zu erreichen, wo sie ihren Alltag verbringen: zum Beispiel in den Betrieben.

 

Den Original Artikel und weitere Informationen zum Thema können Sie hier nachlesen:

Krank durchs Dauersitzen, Süddeutsche Zeitung vom 30. Juli 2013

„Beweg Dich, Deutschland“, Die Bewegungsstudie 2013 der Techniker Krankenkassen

 

Bleiben Sie gesund!

Ihr Nicolai Koch