Forschung



OfficePhysio basiert auf verschiedenen nationalen und internationalen Studien zu Bewegung und Informationen. Hier präsentieren wir Ihnen eine Auswahl. Bitte kontaktieren Sie uns für mehr Informationen.

 

1. Informationskampagne in Australien

Buchbinder, R., Jolley, D.: Improvements in general practitioner beliefs and stated management of back pain persist 4.5 years after the cessation of a public health media campaign. Spine. 32(5):E156-62, 2007

 Die Studie

Im Rahmen dieser Studie von Buchbinder et al. wurde eine Informationskampagne in einem australischen Bundesstaat zum Umgang mit und Prävention von Rückenbeschwerden durchgeführt. Diese Kampagne hat zu einem signifikanten Rückgang der Inanspruchnahme medizinischer Dienste und einer Abnahme rückenbedingter Ausfallzeiten am Arbeitsplatz geführt.

Auf einen ähnlichen Erfolg zielen wir mit unserer Wochenaufgabe ab – in kleinen Schritten zu mehr Rückengesundheit.

 

2. Vergleichende Untersuchung zur Behandlung von muskuloskeletalen Beschwerden durch Bildschirmarbeit

Eine klinische, kontrollierte, randomisierte Studie zur Erlangung des akademischen Grades Doctor medicinae (Dr. med.) vorgelegt der Medizinischen Fakultät der Charité – Universitätsmedizin, Berlin. Ines Taufmann (2006)

 Die Studie

Ziel dieser Studie ist es, ein Gymnastikübungsprogramm und ein Biofeedback- Trainingsprogramm für bildschirmarbeitsplatz-bedingte Beschwerden hinsichtlich ihrer Wirksamkeit zu vergleichen. Es werden dabei muskuloskeletale Befunde erhoben und Schmerzen objektiv erfasst. Die bei den Probanden der Interventionsgruppen ermittelten Daten werden den Daten einer Kontrollgruppe, die keine Form der Intervention erhalten hat, gegenübergestellt.

 Zusammenfassung

Die klinische Studie schloss 101 Probanden ein, die Daten von 71 Probanden lagen nach Beendigung der Studie komplett vor und wurden ausgewertet. Es wurden zwei Gruppen, in denen gymnastische Übungen oder Biofeedback-Übungen angewendet wurden, und eine Kontrollgruppe untersucht. 24 Personen gehörten der Übungsgruppe an, die Biofeedback-Gruppe bestand aus 20 Teilnehmern und 27 Probanden waren in der Kontrollgruppe. Die Interventionen wurden über einen Zeitraum von 6 Wochen unter fachlicher Anleitung durchgeführt.

Insgesamt wurden in der Übungsgruppe mehr Parameter signifikant verbessert als in der Biofeedback-Gruppe, was auf eine höhere Effektivität von gymnastischen Übungen am Arbeitsplatz hinweist. Zum Abschluss der Studie wurde die Frage nach einer subjektiven Verbesserung der Schulter-Nacken-Beschwerden von 66,7% der Teilnehmer in der Übungsgruppe und in der Biofeedback-Gruppe von 35% der Teilnehmer positiv beantwortet. 87,5% der Gymnastikgruppe würden diese Form der Therapie weiterführen. 40% der Biofeedback-Gruppe würden weiterhin mit einem Biofeedback-Gerät trainieren.

Es kann festgestellt werden, dass Übungsprogramme am PC zu einer subjektiven und objektiven Linderung der Schulter-Nacken-Beschwerden führen und einfach und sicher umsetzbar sind.

 

3. The Effectiveness of Worksite Physical Activity Programs on Physical Activity, Physical Fitness, and Health

Karin I. Proper, Marjan Koning, Allard J. van der Beek, PhD, Vincent H. Hildebrandt, PhD, Ruud J. Bosscher, PhD, and Willem van Mechelen, PhD

TNO Work and Employment, Hoofddorp; Department of Social Medicine, Institute for Research in Extramural Medicine, Vrije; University Medical Center, Amsterdam; Body@Work Research Center Physical Activity, Work and Health, TNO–Vrije; University Medical Center, Amsterdam; and Faculty of Human Movement Sciences, Vrije University, Amsterdam, The Netherlands

Zusammenfassung

Der positive Zusammenhang zwischen physischer Bewegung und Gesundheit ist nunmehr unumstritten. Aktive Menschen zeigen signifikant bessere Ergebnisse bezüglich physischer Fitness aber auch mentaler Gesundheit. Da die meisten Menschen in westlichen Gesellschaften viel Zeit vor dem Computer verbringen und sich zu wenig bewegen, ist es wichtig, dass physische Bewegung gefördert wird. Proper et al. haben eine umfassende Analyse vorhandener Studien zu Bewegungsprogrammen am Arbeitsplatz durchgeführt und fanden heraus, dass alle Studien zu signifikant positiven Ergebnissen kamen. Schon wenige, kurze aber regelmässige Übungen haben einen positiven Effekt auf die Fitness, muskuläre Verfassung und auch Müdigkeit von Mitarbeitern.

 

4. Improved Health And Coping By Physical Exercise Or Cognitive Behavioral Stress Management Training In A Work Environment

Hilde Gr⊘nningæter, Karsten Hytten, Geir Skauli, C. C. Christensen, Holger Ursin
Psychology & Health
Vol. 7, Iss. 2, 2007

Abstract

The effects of two types of stress-reduction interventions on physically inactive employees in an insurance company have been studied. After balancing for sex. level of job stress, and anxiety, subjects were allocated at random to: (a) aerobic physical exercise, (b) stress management training, or (c) a control group (no treatment). A total of 76 subjects (96%) were tested after ten weeks of training and 72 (91%) were examined at six month follow up.

Aerobic exercise resulted in significantly increased aerobic capacity, improved feelings of well-being and significantly decreased complaints of muscle pain. There were no changes in anxiety and job stress reports, but job satisfaction was significantly reduced. Stress management training resulted in improved coping ability, but no significant changes in somatic or psychological health. The immediate effects of the interventions, therefore, were rather specific. No unspecilic treatment effects were observed across groups.

 At six months follow up 56% of the participants in the physical exercise group were still active. About 40% of the subjects in the stress management group and half of the controls started physical training. Participation in the study, therefore, seemed to have a positive effect on life style and health behavior across groups. Five months additional physical exercise also increased the perception of being able to cope with the environment.